The Bravely Balanced Podcast

The Bravely Balanced Podcast

Find your own balance

Transcript

Zurück zur Episode

00:00:01: Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Folge des Bravely Balance Podcasts mit Chris,

00:00:12: und ich freue mich heute ganz besonders denn heute werde ich die erste,

00:00:22: kleine Meditation für dich machen für dich aufnehmen das wird heute,

00:00:32: so ca 15 Minuten sein und,

00:00:38: es kann speziell wirklich dafür wenn du einfach vielleicht,

00:00:43: eine kleine Pause brauchst oder um in den Tag zu starten,

00:00:49: oder auch um den Tag zu beenden und hierfür würde ich dich bitten,

00:00:58: erst einmal in einen wenn es gerade geht für dich bequemen Sitz zu kommen.

00:01:08: Setz dich bequem hin das kann auf dem Sofa sein,

00:01:15: kann aber auch vielleicht gerade im Büro auf deinem Bürostuhl sein.

00:01:23: Wenn du auf einem Stuhl sitzt dann Versuche die Füße flach auf den Boden abzustellen.

00:01:36: Und versuch Dir vorzustellen dass die,

00:01:42: Sitzbeinhöcker tief in der Erde verwurzelt sind.

00:01:50: Und tendenziell such von innen heraus die Wirbelsäule etwas aufzurichten.

00:02:01: Schultern sind nicht zu weit vorne nicht zu weit hinten,

00:02:10: einfach in einer bequemen Mittelstellung.

00:02:19: Die Hände die Handflächen können nach oben oder unten zeigen.

00:02:29: Kann auf deinen Oberschenkeln aufliegen,

00:02:35: oder auf einer anderen Oberfläche vielleicht auf dem Tisch.

00:02:43: Was auch immer sich für dich gerade gut anfühlt.

00:02:51: Wenn deine Augen noch nicht geschlossen sind dann schließe sie jetzt.

00:03:03: Und Versuch die Augen und die,

00:03:07: vielen kleinen Muskeln rund um die Augen zu entspannen.

00:03:17: Und dann versuch auch deinen Unterkiefer zu entspannen.

00:03:28: So dass Ober und Unterlippe nur ganz sanft aufeinander liegen.

00:03:38: Ach die Zunge liegt ganz entspannt in der Mundhöhle.

00:03:50: Und wenn du jetzt für dich so einen bequemen Sitz gefunden hast.

00:03:58: Dann bringen wir die Aufmerksamkeit zu unsere Atmung.

00:04:08: Venom,

00:04:11: erst einmal drei ganz tiefe Atemzüge in unseren unteren Bauch ein und wieder aus.

00:04:26: Sodass ich beim Einatmen die Bauchdecke richtig schön nach außen wölbt.

00:04:35: Wieder sinkt beim Ausatmen.

00:04:51: Dann fangen wir mit unserer Tiefenatem-Meditation an.

00:05:03: Tiefenatem-Meditation atmen wir tief langsam.

00:05:15: Fließend und sanft,

00:05:20: das heißt wir fangen an und vertiefen unsere Atmung erst einmal nur.

00:05:34: Atmen so tief dass ich unsere Lungen vollständig füllen.

00:05:45: Doch vollständig wieder entleeren.

00:05:54: Richtig tief ein und wieder ausatmen.

00:06:05: So dass auch das letzte bisschen an Restluft ausgeatmet wird.

00:06:22: Als nächstes verlangsamen wir unseren Atem zusätzlich.

00:06:37: Verarscht man so langsam so langsam dass ich zur Organfunktionen verlangsamen.

00:06:53: Genauso wie unser Herzschlag.

00:07:02: Und sich eventuell auch unser Geist und unsere Gedanken etwas verlangsamen.

00:07:18: Falls wir atmen jetzt tief und langsam.

00:07:37: Als nächsten Schritt.

00:07:43: Dass nur unsere Atmung noch etwas fließender werden.

00:07:52: Damit meine ich dass wir Atmung verbinden falls wir atmen nur noch ein und aus.

00:08:07: Ohne Atem Unterbrechung dazwischen.

00:08:15: Verlassen unseren Atem 1 werden und hin und Yang sich verbinden.

00:08:32: Das heißt wir atmen tief langsam und fließend für die nächsten paar Atemzüge.

00:09:11: Als nächstes.

00:09:19: Lassen wir unsere Atmung jetzt etwas sanfter noch werden.

00:09:27: Das heißt wir versuchen ein Gleichgewicht zu finden zwischen einer gießen und kräftigen Atmung.

00:09:42: Und einer sanften atmen.

00:09:48: Wir versuchen wieder zu viel noch zu wenig von einer Sache zu tun.

00:10:05: Versuchen deine eigene goldene Mitte zu finden in diesem aktiven young Atem.

00:10:22: Seiest wir atmen jetzt tief.

00:10:28: Langsam fließend handsanft.

00:10:38: Für die nächsten 2 Minuten.

00:10:59: Und wenn du merkst dass du abdriftet mit dem Gedanken dann kam immer wieder zurück zu deiner Atmung.

00:11:19: Ohne dich selbst zu bewerten oder zu verurteilen kommen wir einfach immer wieder zurück.

00:11:35: So das wird tief langsam fließend und sanft atmen.

00:12:16: Der Geist wird immer wieder versuchen dich ins Unterbewusstsein zu ziehen das ist ganz normal und gehört mit zum Spielen dazu.

00:12:44: Dann gehen wir jetzt über zu einer Yen Atmung.

00:12:54: Zeit verlassen unsere Atmung wieder ganz natürlich fließen.

00:13:04: Die Atmung wird wahrscheinlich wieder flacher.

00:13:13: Werden wieder in Atempausen verfallen.

00:13:24: Und vielleicht merkst du das flacher die Atmung ist.

00:13:34: Desto mehr Konzentration brauchen wir um im Hier und Jetzt zu bleiben und,

00:13:45: nicht mit den Gedanken abzudriften.

00:13:54: Versuche jetzt hier eine ganz natürliche Atmung zu beobachten.

00:14:20: Sobald du merkst dass Gedanken aufkommen.

00:14:28: Nimm sie kurz war und kommen dann wieder zurück zu deine Atmung.

00:14:43: Beobachte wie du ein entweder aus atmest.

00:15:21: Ganz zum Schluss gehen wir jetzt noch über ein eine dankbarkeitsübungen,

00:15:32: Salze bilden Geist ganz einfache Sätze ich bin dankbar für,

00:15:42: kann aber oder überdenken dann an den Satz einfach wieder loslassen.

00:15:56: Wir können dankbar sein für die alltäglichen Dinge dir vielleicht sonst nicht mehr so wirklich wahrnehmen.

00:16:10: Das war jetzt wo es draußen kälter wird im Haus eine Heizung haben ein kuscheliges Bett.

00:16:23: Warmes Wasser können wir können dankbar sein für die ganze.

00:16:34: Die ganze Familie Freunde Tiere oder Begebenheiten.

00:16:49: Gibt soviel wofür man dankbar sein kann.

00:16:58: Es ist nur wichtig dass wir uns das auch immer wieder klar machen.

00:17:05: Und versuche noch immer wieder positive Gedanken mit einzubringen.

00:17:17: Und versuche ob du diese Dankbarkeit im Körper wirklich spüren kannst,

00:17:25: mich wahrnehmen kannst.

00:17:31: Und wenn ja dann versuch dieses Gefühl der Dankbarkeit sich im ganzen Körper ausbreiten zu lassen.

00:17:50: Und dann ganz allmählich beenden wir diese Meditation.

00:18:00: Kannst deine Hände und Füße wieder etwas bewegen.

00:18:08: Vielleicht möchtest du dich Regeln Strecken.

00:18:14: Die Augen langsam wieder öffnen.

00:18:20: Und schenke dir gerne selbst ein Lächeln dass du dir kurz einen Moment Zeit nur für dich genommen hast.

00:18:34: Und dann bedanke ich mich hiermit ganz herzlich dass du heute wieder mit dabei warst.

00:18:45: Und dann sehen wir uns oder hören wir uns nächste Woche wieder vielen Dank ciao.

Über diesen Podcast

Wie wirst du mutiger dein Leben so zu leben wie es für dich richtig ist? Wie kannst du deine eigene Balance wieder herstellen?
Hier erwartet dich ein bunter Mix aus Themen wie Persönlichkeitsentwicklung, Yoga (vor allem Yin Yoga), mentale Gesundheit und Ernährung. Hol dir eine Dosis Mut, Inspiration, neue Perspektiven und Tipps für einen ausgeglicheneren Alltag.
Kris' Leidenschaft ist alles was einen raus aus Stress und Autopilot bringt und rein in ein Leben in Balance voller Lebensfreude und Gesundheit. Hierzu ist sie als Yin Yogalehrerin und Gesundheits - und Ernährungsberaterin unterwegs.

von und mit Kris Oak

Abonnieren

Follow us